Schnitzlerdynastie Huggler Brienz

200 Jahre Kunst und Kunsthandwerk

In der Sonderausstellung 2018 des Museums für Holzbildhauerei Brienz steht eine einzigartige Familie im Zentrum: die Schnitzlerdynastie Huggler. Seit bald 200 Jahren sind zahlreiche Nachfahren von Kaspar Huggler (*1806, †1846), einem der ersten Holzbildhauer der Region, erfolgreich als Künstler und Kunsthandwerker tätig. Die Ausstellung zeichnet ausgehend von Einzelbiographien, vielen Objekten, Dokumenten und historischen Bildern eine Familiengeschichte nach, die auch ein Stück Brienzer Kulturgeschichte erzählt. Sie ist damit eine Hommage an die Familie Huggler, aber auch an eine reiche und bis heute lebendige Tradition in all ihren Facetten.

Die weitverzweigte Familie Huggler bildet sämtliche Bereiche der Holzbildhauerei ab. Unter den Nachkommen finden sich Bären- und Souvenirschnitzler, Tier- und Menschenfiguristen, Ornamentschneider, «Schnätzi»-Lehrer und Werkstattmeister ebenso wie innovative Kunsthandwerker und international bekannte Bildhauer. Die Ausstellung porträtiert mehr als ein Dutzend dieser Künstler und Kunsthandwerker von der ersten bis zur fünften Generation: vom bereits erwähnten Urahn Kaspar Huggler, der im frühen 19. Jahrhundert zu den Pionieren des Oberländer Schnitzhandwerks gehörte, über den Schnitzlerkönig Johann Huggler (*1834, †1912), dessen Wildtiergruppen und Jagdszenen bis heute faszinieren, und den Erfinder des Flachschnitts Hans Huggler-Wyss (*1877, †1947) und seinen Patensohn, den vielfach begabten Max Huggler (*1913, †2005), bis zum akademisch ausgebildeten und weit gereisten Arnold Huggler (*1894, †1988) – neben vielen weiteren mehr, deren Lebenswege und Lebenswerk es zu entdecken gilt.

Wertvolle Holzbildhauereiarbeiten und Kunstwerke

Die Ausstellung umfasst einerseits eine Ahnengalerie mit Kurzporträts der wichtigsten Exponenten, andererseits werden besonders wertvolle und wichtige Stücke aus den verschiedenen Epochen und Werkstätten zu sehen sein. Die gezeigten Objekte, historischen Fotografien und Dokumente stammen aus verschiedenen Familiennachlässen, aus Sammlungen und Privatbesitz aus den Beständen der Berner Design Stiftung, der Schule für Holzbildhauerei Brienz sowie der Stiftung zur Sammlung und Ausstellung von Holzschnitzereien Brienz, kurz Stiftung Holzbildhauerei genannt. .

Daten der Ausstellung

Ausstellungseröffnung: Samstag, 5. Mai 2018

Vernissage: Samstag, 5. Mai 2018

Ausstellungsende: Mittwoch, 31. Oktober 2018